Mittwoch, 5. Juni 2013

DIY: Ein Hauch von Sommerbrise...

Nach endlosen Tagen mit ausdauernden Regenfällen lacht heute zum ersten Mal wieder die Sonne. Das hebt gleich die ganze Stimmung :o) Gestern habe ich jetzt auch endlich meine Sommertunika vollendet. Der Stoff ist ein leichter Georgette; den Schnitt habe ich freihand an eine Burda Style Vorlage angelehnt (Nummer 3 aus der Vorschau). Am Ende musste ich nur den Halsausschnitt irgendwie einfangen, da mir die Tunika immer über den Busen rutschte ^^ - ein Hoch auf die Erfindung des Gummibandes!

Nachtrag: Nachdem ich heute (9. Juni) auf die "big ist beautiful"-Aktion für selbstgenähte Mode ab Größe 46 gestoßen bin, hat es sich direkt angeboten, die Tunika dort auch vorzustellen :o) Ich liebe solche Aktionen!

Tunika: selfmade (Georgette von buttinette), Jeans: SimplyBe, Schuhe: Deichmann, Schmuck: Bijou Brigitte
Die Tunika finde ich ideal im Sommer, falls der dann doch noch hier ankommen sollte. Ich denke das Teil ist perfekt für den Weg an den See oder auch im Urlaub - da Vorder- und Rückseite gleich gearbeitet sind, kann ich den "Ärmel-Arm" auch so variieren, dass ich nicht nur einseitig bräune bzw. verbrenne.

DIY: Anleitung für die Nachahmung meiner Kamikaze-Nähtat 

 

Ich habe den Schnittplan grob nachgezeichnet:

Der Schnitt ist wirklich absolut simpel. Ich habe vorsichtshalber - ich wusste nicht, wie lang die Tunika letztendlich werden sollte - 2 Meter Georgette mit einer Stoffbreite von 1,25 Meter verwendet und diesen in der Mitte, d.h. auf 1x1,25 Meter gefaltet. Der Stoffbruch liegt dabei oben an der Schulter/am Ärmel. Anschließend - nein, großartig vorzeichnen tue ich nie ^^ - habe ich die linke Seite mit Nadeln geheftet, inklusive eines kleinen Schwungs, damit die Tunika nicht sackartig runterhängt. Den Flatterärmel habe ich ebenfalls Pi mal Daumen zugeschnitten. Die Naht rechts habe ich ebenfalls vorgeheftet und dann erst einmal anprobiert - bei den ersten beiden Versuchen war mir die Tunika noch zu eng. Als es dann gepasst hat, wurden die Nähte gleich "richtig" genäht. Aber bitte daran denken, dass die Tunika vor dem Abstecken bzw. Nähen der rechten Seite erst gewendet werden sollte. Die Kanten habe ich mit einem einfachen Overlockstich versäubert. Die untere Kante habe ich etwas abgeschrägt, so hat die Tunika mehr Pep, wie ich finde. Da mir die Tunika in der Form aber noch runtergerutscht ist, wurde ich auf die Idee gebracht doch einfach einen Gummi oben einzunähen. Das Band habe ich auf ca. 15 Zentimetern Länge unter der Achsel unter Spannung und mit einem Zickzackstich direkt angenäht. Seitdem sitzt das Teilchen super :)

Etwas Sommer auf der Haut gefällig?



Kürzlich habe ich auch mal wieder bei Bijou Brigitte vorbeigeschaut und ich muss sagen, die "Sea World"-Kollektion war Liebe auf den ersten Blick! Ich liebe mein Seepferdchen und das Armband, das irgendwie einen Hauch Urlaub versprüht. Ich hatte leider nur wenig Zeit im Shop, ich hätte gern noch etwas länger gestöbert :)


...und zu guter Letzt: Mein neuer Lieblings-Lidschatten: Aqua-Farben von essence :) Der Sommer kann kommen!

Sonnige Grüße!
Conny

Kommentare:

  1. Uiiii wie schoen! Toll schaust du aus. Dein Blog hat mich dazu bewegt nochmal die ottobres (die ich so fleissig sammel) raus zu holen und mir das ein oder andere zu naehen! Daaanke!

    Lg
    Rachel

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön :) Ja, in den ottobres ist eigentlich immer mindestens ein schönes Teil drin. Wobei ich meist nicht sofort drauflos schneidere, sondern immer erst mal abwarte, bis andere (www.hobbyschneiderin24.net) das nachschneidern und ihre Erfahrungen dazu posten. So wurde ich schon vor einigen viel zu engen Ärmeln bewahrt *fg*

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Conny, tolle Idee!
    Steht dir gut und ich weiß wie leicht der Stoff ist, habe ihn selbst auch schon vernäht, war aber nicht so ganz meine Farbe. Freue mich auf weitere tolle Sachen von Dir.
    Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  4. Schön das du dabei bist! Gestern war ich auf deinem Blog und dachte mir wie schön es wäre wenn du auch beim Big is beautiful mitmachen würdest und heute hast du dich gleich als erstes verlinkt, toll:) Die Tunika sieht schön aus, vor allen Dingen der Stoff, ich habe einen faible für Türkis.
    viele liebe Grüße Rubinengel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ich glaube das war Gedankenübertragung!

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen
  5. Ohhh das Seepferdchen-Armband ist ja so süß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Seepferdchen gehört an eine Kette :) Ich liebe diese Kollektion!

      Löschen
  6. steht dir gut, schön das du auch beim bib mitmachst.
    lg stefie

    AntwortenLöschen
  7. hallo conny!
    erstmal danke für deine lieben kommentare auf meinen blog!
    freut mich, dass du auch unter die "BiBerinnen" (neue wortschöpfung *g*) gegangen bist!
    ein echt tolles teil hast du da! danke auch gleich für die anleitung, das muss ich auch mal versuchen!
    lg
    doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen :) Ich hoffe mit der Anleitung kannst du etwas anfangen - aber das Nachnähen ist echt total simpel. Würde mich freuen wenn du dann auch dein Ergebnis präsentierst!

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen
  8. Na das ist ja mal eine tolle Idee, und gleich noch mit Anleitung, vielen Dank! Na dann wünsch ich dir viel Sonne, damit du das Teil auch ausgiebig ausführen kannst.
    LG,
    Molli

    AntwortenLöschen
  9. Alle nähen (und wie toll!!!) ich glaub ich muss da auch mal ran. Würde mich freuen, wenn du immer mal wieder kleine Anleitungen posten würdest :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nähen ist wirklich kein Hexenwerk; vor allem dann nicht, wenn man nicht von vornherein die großen Ansprüche an sich selbst hat :) Probiere es einfach mal aus - am besten mit simplen Sachen. Nächste Woche - vielleicht schon morgen - gibt's mal wieder eine Anleitung!

      Löschen