Donnerstag, 23. Oktober 2014

Backtag: Brot mal drei

Hi,

heute mal etwas ganz anderes hier auf dem Blog. Ich backe seit vielen Jahren gern Brot und Semmeln - und nachdem ich endlich wieder Kraftma-Mehl (Erklärung weiter unten) bekommen habe, musste natürlich auch gleich ein Brot gebacken werden. Und wenn der Ofen schon mal heiß ist, kann man das ja ausnützen ;o) 

Hinten rechts: Dinkelbrot, hinten links: Malfa Kraftma Brot, vorne: Laugen"herzen"


Das Kraftma kommt durch Gerstenmalzmehl zu seinem Namen - diejenigen, die von euch im östlichen Teil Deutschlands leben, kennen das sicher vom Bäcker. Ich habe es damals als Kind gehasst, es aber mit den Jahren schätzen gelernt. Der kräftige Geschmack und die Tatsache, dass das Brot lang saftig bleibt, sind einfach toll. Ich habe heute etwas geschummelt und kein "echtes" Kraftma gebacken, sondern nur eine abgemilderte, schnellere Form. Tut aber dem Geschmack keinen Abbruch - die ersten Scheiben gab es heute schon zusammen mit Zwiebelschmalz. Mjam!

 Hier das Rezept dazu:
Kraftma-Brot
310g Roggenmehl Type 1150
150g Weizenmehl Type 550
30g Fertigsauer
20g Frischhefe
10g Salz
370ml Wasser
50g Malfa Kraftma Mehl
12g Brotgewürz

Das Malfa Kraftma Mehl mit 100ml Wasser verrühren und eine halbe Stunde quellen lassen. Dann aus allen Zutaten einen Teig bereiten, 1 Stunde gehen lassen. Teig nochmal durchkneten, formen (ich nutze ein Gärkörbchen) und nochmal eine Stunde gehen lassen. Anschließend bei ca. 220 Grad im vorgeheizte Ofen rund eine Dreiviertelstunde backen; dabei eine Schüssel mit Wasser in den Ofen stellen.


Als zweites Brot habe ich ein Dinkelbrot gebacken:

Dinkelbrot

400g Dinkelmehl
240g Weizenmehl Type 550
15g Salz
400ml Wasser
1 Würfel Frischhefe
1 TL Zucker

Teig kneten, 1 Stunde gehen lassen, nochmal durchkneten, formen und wieder gehen lassen. Dann im 250 Grad heißen Ofen (mit Schale Wasser drin) 20 Minuten backen, auf 200 Grad runterschalten und ca. 25 Minuten weiterbacken.

Zu guter Letzt:

Laugenherzen

500g Weizenmehl Type 550
15g Backmalz
20g Frischhefe
15g Salz
15g Butter, flüssig
275ml Wasser

Alles verkneten. Den Teig 15 Minuten ruhen lassen. Dann nochmal kneten und 10 Herzen daraus formen (20 gleichgroße "Tropfen" formen und je zwei zusammensetzen - fertig ist das Herz). Auf ein Backblech setzen und nochmal 15 Minuten gehen. Dann 4 Gramm Laugensalz in 100ml Wasser auflösen, die Herzen damit bepinseln und mit Breznsalz (ich habe fein gemahlenes genommen) bestreuen. Bei 220 Grad 20 Minuten backen. 

Viel Spaß beim Nachbacken!
Conny

Montag, 20. Oktober 2014

OOTD: Hahnentritt im Herbstlaub

Servus!

...heute ist definitiv so ein Tag, wo es eigentlich viel zu schade ist, zum Arbeiten zu gehen :) Sonne pur! Ich befürchte zwar, dass das einer der letzten schönen, warmen Tage in diesem Jahr wird, aber das ändert nix an der Tatsache dass heute Dienst schieben an der Tagesordnung ist. Macht aber nix.

Strickjacke: Zizzi, Kleid: NewLook, Leggins: kik, Schuhe: NewLook
Auf dem Weg zur Arbeit habe ich es noch geschafft, schnell ein paar Bildchen zu schießen. Heute habe ich das erste Mal den Zizzi-Strickmantel ausgeführt - ich denke dass das definitiv ein Lieblingsstück für Herbst und Winter wird. Danke nochmal an Katrin von Reizende Rundungen für die Vorstellung des Mantels; ohne sie wäre das tolle Teilchen komplett an mir vorübergezogen. Dazu habe ich ganz klassisch die Farbe Schwarz kombiniert - ein schlichtes Kleidchen mit Spaghettiträgern von NewLook (ich liebe dieses Basicteil!) und dazu mein Wintertipp, die wunderbar warmen Thermoleggins von kik.



Währenddessen bin ich im WSSF - Wintersachenshoppingfieber. Allerdings mit unbedfriedigenden Ergebnissen: Ziehe ich los und suche ich schöne, warme Pullover und Strickjacken, so finde ich die tollsten Sachen, allerdings sind die selten warm und/oder wintertauglich ;) So sind in den letzten Tage zwei Kleidchen (eines mit kurzem Arm, eines schulterfrei), ein T-Shirt und immerhin eine lange Hose im Einkaufswagen gelandet. Geht das euch auch so?

Ich wünsche euch eine tolle Woche!

Conny

Freitag, 3. Oktober 2014

OOTD: Feiertag oder der Tag vor der Feier




Einen wunderschönen Tag!

Heute gibt’s nur mal ein schnelles Arbeits-Selfie ^^ Der heutige Feiertag besteht also erst einmal aus etwas Arbeit – dafür habe ich dann morgen meinen Feiertag: Das erste Klassentreffen seit Schulabgang vor 15 Jahren ist anberaumt! So lang habe ich auch die meisten Klassenkameraden nicht mehr getroffen. Ich bin verdammt gespannt, wie sich alle verändert haben. Hattet ihr auch schon ein Klassentreffen und wie war das so?



Heute morgen musste es schnell gehen, und ein schwarzes Kleidchen plus Leggins geht einfach immer. Die Leggins sind übrigens die bereits erwähnten von kik – der Kauf lohnt sich wirklich! Die Innenseite ist ganz weich und die halten einfach super warm. Die werden wohl meine neuen Winter-Lieblingsleggins.

Liebe Grüße und ein tolles langes Wochenende!
Conny

Samstag, 27. September 2014

Eine Zucker-Conny zum Geburtstag...

Heyho,

vergangene Woche hatte mein Schatz Geburtstag. Für diesen Anlass wollte ich ihn natürlich mit einem Geburtstagstisch überraschen, wie ich ihn von klein auf kenne. Das musste einfach sein :o) Und da gehört nunmal auch eine Torte dazu. Ich habe mich für eine klassische Sachertorte entschieden, da die sich besonders gut vorbereiten lässt und lange frisch bleibt. Und ein bisschen Deko ist ja nie verkehrt - also habe ich mich zum ersten Mal an eine Fondantverzierung gewagt. Und was soll ich sagen... schnell war die Zucker-Conny fertig, die die Torte ziert ^^


Mein Schatz war hin und weg von seinem Geburtstagstisch und seine Freude hat mich fast zu Tränen gerührt. Es war einfach unglaublich toll <3



Hier das Rezept für die Sachertorte:

250g Zucker mit 10 Eigelb dickschaumig aufschlagen. 250g Butter mit 250g Blockschokolade schmelzen und unterrühren. Dann 250g Mehl einsieben und, je nach Geschmack, bis zu einem Teelöffel voll Backpulver. 10 Eiweiß mit etwas Salz zu einem steifen Schaum aufschlagen und vorsichtig unterheben. Die ganze Masse in eine gefettete Springform geben und im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen ca. eine Stunde backen, bis die Stäbchenprobe passt.
Nach dem Auskühlen der Torte diese einmal waagerecht durchschneiden und evtl. auch oben den "Deckel" begradigen (ich schneide die obere Kuppe ab und drehe die Torte dann um, dann ist die Oberfläche automatisch schön gerade und eben). Die Torte mit einem Glas Aprikosenmarmelade, das mit einem guten Schuss Rum oder Orangenlikör erwärmt wurde, füllen und auch außen bestreichen. Dann für die Glasur 150 Gramm Butter mit 150 Gramm Blockschokolade schmelzen, dann die Torte damit überziehen. Am besten ist es, wenn die Torte anschließend 2 Tage durchziehen kann. Guten Appetit :)


Liebe Grüße
Conny





Zur eigenen Figur stehen

Gleich noch einmal Servus,

immer wieder höre ich von gewichtigen Damen die Aussage, dass sie zu ihren Pfunden stehen. Doch was bedeutet das eigentlich? Klar, ich stehe auch zu meiner Figur. Aber manche Damen sagen diese Wörter, verstecken sich aber eher und versuchen, so wenig wie möglich aufzufallen. Und damit meine ich nicht, dass sich alle gewichtigen Damen in enge, auffällige Sachen zwängen sollen ^^

Die Frage habe ich in einem Forum gestellt. Nachdem sich die Damen dort vor allem auf das - von mir zwar explizit ausgeklammerte, aber trotzdem entstandene - Thema der Kleidung festgebissen haben, bekam ich auch eine Erklärung des Begriffs "zu den Pfunden stehen" von einer Userin:

"Ich stehe zu meinen Pfunden = Ich gebe zu: Ich ernähre mich so, dass ich dick bleibe, ich bewege mich so, dass ich dick bleibe.
Ich stehe zu meinen Pfunden = Ich rede mich nicht raus, schiebe die Verantwortung niemand anderen und keinen "Umständen" zu"

Darüber habe ich lange nachgedacht. Bedeutet das Stehen zu seinen Pfunden automatisch, dass man nichts gegen sein Gewicht tut/tun möchte? Ich finde die Aussage, dass man sich dann so ernährt und so bewegt, dass man dick bleibt, als etwas befremdlich. Oder stimmt das am Ende doch?

Ich tue aktuell nichts gegen mein Gewicht. Ich habe meinen Frieden mit meinem Körper gefunden. Aber ich tue auch nichts aktiv dafür, dass mein Gewicht so bleibt. Ich treibe hin und wieder Sport, esse das worauf ich Lust habe. Ich versuche mich, Schritt für Schritt etwas gesünder zu ernähren - wenn etwas an Gewicht runtergeht, dann ist es okay, aber ich forciere es nicht. Natürlich habe ich es mir selbst zuzuschreiben dass ich so dick bin wie ich bin, das ist für mich keine Frage.

Im Laufe der Diskussion wurde auch darüber geschrieben, dass es ja auch Krankheiten gäbe die eine Abnahme verhindern würden. Gut, die gibt es - aber doch nicht bei allen Dicken. Oftmals ist es einfach der fehlende Wille und das fehlende Durchhaltevermögen. Da klammere ich mich ja nicht aus. Ich denke dass viele Dicke gesundheitliche Gründe, die ein Abnehmen verhindern, gern vorschieben um sich nicht weiter rechtfertigen zu müssen, wieso es mit der Abnahme nicht funktioniert. Da geht es schon weiter - als Dicke denkt jeder, dass man ja unbedingt sooo gern abnehmen wollen würde. Und wenn nicht? Wenn man sagt, dass man sich wohlfühlt in seinem Körper, wird man oft angeschaut wie ein Außerirdischer. Wieso ist das so? Wieso ist die Tatsache, dass jemand Extrapfunde hat, so wichtig? Und wieso denken soviele, dass man das einfach so kommentieren kann? Ich spreche andere Leute doch auch nicht auf krumme Nasen, zu große/zu kleine Brüste, schiefe Zähne. Aber bei Übergewicht gibt es diese Hemmschwelle scheinbar nicht.

Von daher ist es vielleicht auch einfacher, nicht zu seiner Figur zu stehen und immer das böse Wort "Diät" im Hinterkopf zu haben. Wenn man schlank ist, wird man schließlich endlich von Allen akzeptiert. Dann ist das Leben viel leichter. Dann kommt der Erfolg von allein. Solche Sachen habe ich schon öfters gehört - aber mal ehrlich - glaubt da jemand wirklich daran?

Was würde sich konkret ändern, wenn ich schlank wäre? Mir fällt nichts ein.

Nachdenkliche Grüße
Conny

Warme Wintersachen?

Servus!

langsam wird es immer kälter - die Sommersachen verschwinden langsam immer weiter hinten im Schrank. Wobei die warmen Sachen heuer ja auch in den Sommermonaten hin und wieder getragen werden (mussten!)... Ich freue mich auf den Herbst. Lange Spaziergänge im raschelnden Laub, Nebelschwaden über der Landschaft und ausgiebiges Couching bei einer Tasse Tee, während draußen der Sturm wütet. Herrlich!

Ich muss gestehen, dass ich eigentlich keine strikte Unterscheidung zwischen Sommer- und Wintergarderobe mache. Viele Sachen können das ganze Jahr über getragen werden und gerade Kleidchen und Tops finden im Winter mit blickdichter Strumpfhose oder Leggin plus Cardigan weiter Verwendung. Lediglich die ganz luftigen Oberteile wandern weiter hinter.

Beim Blick in meinen Kleiderschrank ist mir aber aufgefallen, dass ich ein Defizit an Leggins habe. Irgendwie schaffe ich es immer, mir an den Beinen (vor allem am Knie) Löcher reinzureißen. Dank des Postings von Joanna habe ich den Tipp bekommen, bei kik zu schauen. Eigentlich meide ich den Laden ja - aber gut sitzende Leggins sind einfach ein Argument :) So habe ich mich dann für die kalte Jahreszeit dort mit Leggins eindeckt - besonders begeistert bin ich von den Themovarianten. Die halten super warm und sind sicher auch im Winter ein toller Kombipartner.

Ansonsten bin ich derzeit noch etwas modemüde was die Wintersachen angeht. In den Shops springt mich noch nichts richtig an - lediglich einen Strickcardigan habe ich mir gegönnt, auch einen, den ich zuerst in einem Blog gesehen habe :) Katrin hat den Zizzi Mantel in einem Outfit gezeigt und ich habe mich spontan verliebt. Nach einem Tag Bedenkzeit habe ich mir das tolle Teil dann bestellt und die Liebe besteht auch nach dem Auspacken und Anprobieren weiter.

Liebe Grüße
Conny

Dienstag, 24. Juni 2014

OOTD: Neonpinkes Dankeschön an fibrotex

Hallöle,

...wie lang war ich doch einst verzweifelt auf der Suche nach Strumpfhosen! Große Ansprüche habe ich nicht gestellt - einigermaßen passen sollte sie, idealerweise auch in nicht ganz so langweiligen Farben erhältlich sein. Und dann kam fibrotex. Anfangs habe ich nur die blickdichten Microfaservarianten für kühle Tage bestellt, dann habe ich mich auch an die 20den Strumpfhosen gewagt. Die sind ja auch in einer riesigen Farbauswahl erhältlich - und gerade die Neon-Töne leuchten trotz des feines Gewebes herrlich intensiv. Und als ich dann auch noch die Netzstrumpfhosen entdecke, war es um mich geschehen. Das Anziehen ist zwar etwas heikel, weil ich mit meinen Wurschtfingerchen gern in den Löchern hängenbleibe, aber ich denke den Dreh habe ich bald raus ^^ Die Netzstrumpfhose habe ich aufgrund meiner Größe und meiner dicken Schenkel in der 68/70 bestellt; die Farbe ist, wie unschwer zu erkennen, Neonpink :) Ein Hoch auf fibrotex - ich finde es einfach absolut klasse, dass die Firma ein solch riesiges Farben-, Größen- und Variantenspektrum anbietet. Zudem produziert fibrotex in Deutschland, das macht das Ganze für mich nochmals sympathischer.


Top: H&M+, Rock: H&M, Netzstrumpfhose: fibrotex, Schuhe: NewLook,
Kette: Bijou Brigitte

Nachdem das Outfit eher für das Weggehen an warmen Sommerabenden konzipiert ist, darf es auch mal ein Tubetop sein und ein kurzes Miniröckchen - und ja, ich weiß dass mein Bauch sich abzeichnet. Na und? :o) (Gut, die paar Fussel hätte ich noch entfernen können ^^)




Ich wünsche euch wunderschöne Sommersonnentage. Genießt die Zeit und verschiebt euer Leben nicht auf später!



Liebe Grüße
Conny

Montag, 23. Juni 2014

OOTD: Liebe auf den zweiten Blick

Hi,

kennt ihr das? Ihr seht ein Teilchen in einem Online Shop und denkt, dass das so rein gar nichts für euch ist. Dann taucht dieses Teil in einem Blog auf und ihr seid sofort verliebt? So erging es mir mit dem Spitzenröckchen. Ich habe das bei einem Outfit von Alex (http://miss-temple.blogspot.de/) entdeckt und war hin und weg. Das zeigt mir wieder einmal, dass manche Sachen einfach mehr Figur brauchen, um zu wirken. Also schnell zu H&M und her damit - und ich wurde nicht enttäuscht! Der Rock fällt schön fluffig und trägt sich auch im Sommer sehr gut.

Bluse: H&M+ (aktuell), Rock: H&M+ (aktuell), Strumpfhose: fibrotex, Schuhe: NewLook
Kombiniert habe ich den Rock mit einer ärmellosen Bluse, die es derzeit ebenfalls bei H&M gibt - aufgedruckt sind kleine Herzchen. Das Material ist wunderbar leicht und richtig angenehm, wenn es draußen etwas wärmer wird.


Noch luftiger wird es mit geknoteter Bluse - aber das passt meiner Meinung nach nicht so gut zu dem Rock. Egal wie: Ich freue mich auf die heiße Zeit und hoffe, dass der Sommer heuer wärmer ausfällt. Idealerweise genau dann, wenn ich frei habe. Aber an den Tagen, an denen ich Umzugskisten und Möbel schleppen muss, sollte es bitteschön etwas kühler sein, aber nicht regnerisch. Mal sehen ob meine wetternden Wetterwünsche wunschgemäß so realisiert werden ^^




Das Foto musste noch mit - im Dämlich schauen bin ich extrem gut. Vor allem wenn ich gerade dabei bin mich umzuziehen bzw. die Bluse zu knoten. Übertroffen wird das nur noch von meinem auf-den-Bildschirm-schau-Gesicht, was allerdings nur an zweiter Stelle hinter meinem famos dämlichen konzentriert-Basteln-Gesicht steht...

Liebe Grüße
Conny

Sonntag, 22. Juni 2014

OOTD: Im Farbenrausch

Servus!

...ist diese Strumpfhose nicht genial? Diese Farben! Hach, ich liebe sie. Auch wenn diese Liebe viele Leutchens nicht teilen wollen (meine Mutter ist fast vom Stuhl gefallen als sie dieses wildgemusterte Ding an mir sah ^^), aber ich finde das Teilchen einfach super. Habe auch lang darauf warten müssen - die kam von We love Colors über den großen Teich. Die Qualität von den Strumpfhosen von dort ist super; da besitze ich schon einige. Wobei ich gestehen muss dass ich inzwischen nur noch "wild gemustert" von dort bestelle - die unifarbenen hole ich mir lieber bei fibrotex. Geht schneller ^^

Top: H&M+, Rock: H&M+, Strumpfhose: We love colors, Schuhe: New Look.


Dazu gibt's ganz klassisch den Quietscherock von H&M+ und ein Oberteil von H&M+, das sogar noch aktuell ist (leider verknittert, aber das kommt davon wenn man die Sachen einfach in die Reisetasche wirft...). Und meine neuen Lieblingsschuhe von New Look sind auch mit dabei. Ihr glaubt gar nicht wie happy ich bin, diese Dinger gefunden zu haben. Passen perfekt und trotz 13 Zentimetern Absatz ist das Laufen nicht unmöglich - und die Luft da oben ist herrlich ^^

So, dann wünsche ich euch mal eine schöne Woche. Bei mir gibt es derzeit bisschen Umzugsstress; d.h. alles was damit verbunden ist *grummel*. Aber es wird. Ich verspreche auch euch mit meinem nächsten Outfitpost nicht so lang warten zu lassen. Gerade jetzt, wo doch am Samstag die neue Lieferung von fibrotex eingetroffen ist - mit dabei waren auch Netzstrumpfhosen in Neonpink. Hui, da werden sich wieder einige Menschenskinder derbe echauffieren! ;o)

Liebe Grüße
Conny

Mittwoch, 14. Mai 2014

OOTD: Streifenhörnchen

Servus allerseits,

heute nur mal ein kurzer Outfitpost. Ich bin jedoch so begeistert von dem Kleidchen dass ich es euch einfach zeigen muss - ich glaube das wird ein Lieblingteil des Sommers! Es stammt aus einem Dopplpack von NewLook; das andere ist in einem Apricot-Ton uni. Die Kleidchen finde ich perfekt. Die Länge stimmt, der V-Ausschnitt ist toll und die sind herrlich bequem. Die Teilungsnähte sind ebenfalls durchdacht - also ganz klar Daumen hoch! 

Kleid: NewLook, Strumpfhose: fibrotex, Schuhe: NewLook, Kette: BijouBrigitte


Die Schuhe werden natürlich bei steigenden Temperaturen gegen sommerlichere Modelle getauscht - allerdings war es heute so wechselhaft, da war ich froh dass die Füße schön warm waren :)

Jaaa.... und dieses Foto... eigentlich das klassische Outtake-Dingens. Aber ich finde es hat was ^^



Liebe Grüße 
Conny

Donnerstag, 8. Mai 2014

Liebe/r Herr/Frau Anonym,

...du scheinst es dir zur Aufgabe gemacht zu haben, meine Posts zu kommentieren. Das sei dir natürlich freigestellt - allerdings wirst du vergeblich darauf warten können, dass ich diese Kommentare veröffentliche. Nicht weil sie mich stören, nein, sondern um anderen Plus Size Frauen und Männern nicht den Mut zu nehmen. Wenn dich mein Kleidungsstil so extrem stört, dann solltest du meinen Blog einfach ignorieren. Ich werde nichts daran ändern, auch wenn du meine Figur nicht toll findest, meine Beine und meinen Bauch zu fett und meine Röcke zu kurz. Weißt du, es war ein langer Weg, mich genau so zu akzeptieren wie ich bin. Ich schaue inzwischen gern in den Spiegel und liebe es auch, mit Mode zu provozieren - oder gibt es etwa eine Modepolizei, die den Schenkelumfang vermisst und dann festlegt, wie kurz der Rock sein darf oder wie eng das Oberteil anliegen darf?

Ich weiß, dass du in deiner Welt sicher perfekt bist. Kein Makel in Sicht - oberflächlich vielleicht. Du trägst Schleier, wenn sich ein Pickel in deinem Gesicht bemerkbar macht, Handschuhe, wenn ein Nagel eingerissen ist, verdonnerst dich zum Schwimmbadverbot sobald du eine Narbe am Bein hast. Das finde ich durchaus diszipliniert, wird dir aber die Freude am Leben nehmen. Ich schade niemanden und habe einfach Spaß daran - ich finde, das ist viel Wert. Und ja, ich zeige mich auch im Bikini und gehe - halte dich fest beziehungweise hole dir schon einmal eine wasserdichte Tüte - NACKT in die Sauna und zum FKK Schwimmen. Dabei habe ich jedoch stets ein Lächeln auf den Lippen, und zwar kein aufgesetztes und gezwungenes, sondern ein echtes. Kennst du sowas? 

Von daher wünsche ich dir noch ein angenehmes Leben, Herr/Frau Anonym. Und verschwende deine Zeit lieber nicht damit, in Plus Size Blogs nach vermeintlichen Outfitsünden zu suchen um die Ersteller auf Makel, die deiner Meinung nach sichtbar sind, hinzuweisen. Danke!

Mittwoch, 7. Mai 2014

OOTD: Strampelanzug

Heyho,

kennt ihr das wenn ihr euch irgendwelche neue Sachen kauft und sofort verliebt seid? So ging es mir mit dem Strampelanzug ^^. Offiziell trägt der zwar den Namen Playsuit, aber Strampler finde ich passender. Anziehen und fertig - einfach herrlich! Der trägt sich herrlich bequem, wenngleich sich sicher einige an der Kürze stören könnten und werden. Wurscht! Mir gefällt's. Und er ist einfach ein tolles Teil für den Sommer.





Passend dazu habe ich leuchtend blaue Strumpfhosen getragen; ohnehin bin ich derzeit auf dem Strumpfhosentrip. Mein Verbrauch ist dementsprechend - ich sollte mal bei fibrotex anfragen ob die auch eine Flatrate anbieten. Allerdings muss ich dazu auch sagen, dass die Strumpfhosen von dieser Firma bei mir am längsten halten - meist zerstöre ich die durch meine eigene Dusseligkeit, wenn ich irgendwo hängen bleibe. Ansonsten bin ich mit der Qualität und dem Tragekomfort absolut zufrieden. An zweiter Stelle folgt übrigens WeLoveColors - da ist gerade eine neue Lieferung auf dem Weg zu mir; dort gefallen mir die genialen Farbzusammenstellungen. Nur die lange Wartezeit nervt etwas... Wenn das Päckchen schließlich ankommt, weiß ich oft nimmer was ich eigentlich bestellt hatte. Ist also immer für eine Überraschung gut. 


...und natürlich SCHUHE! Hach, die hier liebe ich besonders. Und inzwischen kann ich damit sogar laufen *fg*. Bequem, weit genug, zwicken und zwacken nicht - was will frau mehr?


So, das soll es erst einmal gewesen sein - neue Updates folgen :) Ich wünsche euch allen eine wunderschöne Restwoche mit tollen Erlebnissen und ganz viel Spaß.

Liebe Grüße
Conny

Dienstag, 29. April 2014

OOTD: Sommersonnenblümchenkleid



Nach langer, langer Zeit mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Mein Leben ist gerade unendlich spannend und ich genieße einfach nur – aber ich habe mir vorgenommen, meinem Blog jetzt wieder etwas mehr Beachtung zu schenken. Ich hoffe dass dieser gute Vorsatz auch einzuhalten ist.
Aktuell bekommt mein Kleiderschrank immer mehr Zuwachs. Irgendwie finde ich derzeit ständig neue Klamöttchen, die mir gefallen. Ich weiß zwar nicht genau, ob das am Angebot oder an meinem sich vielleicht veränderten Geschmack liegt, aber ich finde es einfach toll. Mein Konto eher weniger, aber da muss es einfach mal durch. 



Eine ganz große, neue Liebe sind dabei die Wide Fit Schuhe von NewLook. Ich habe sehr lang gezögert, mir da einfach einmal ein Paar zu bestellen – wohl aus dem Grund, dass ich gezweifelt habe dass das „Wide Fit“ auch ernst gemeint ist. Irgendwann habe ich es dann aber einfach einmal gewagt. Und ich bin total glücklich damit. Zudem habe ich begonnen, mich an Schuhe mit Absatz heranzuwagen. Meine Erfahrungen damit waren bis jetzt nur schmerzhafter Natur – aber das lag eindeutig daran, dass die Schuhe immer zu schmal/zu klein waren. Nach ein, zwei Stunden war tote Hose. Mit den Wide Fits von NewLook habe ich keine Probleme. Herrlich! Ich muss mich nur zügeln, allzu oft im Online Shop vorbeizuschauen, sonst schleppt sich der Postbote nochmal zu Tode ^^



Kleid und Schuhe: NewLook, Jacke: SimplyBe, Sonnenbrille: brille24 ^^

Lange Kleidchen mit Blumenprint sind der Trend dieser Saison und ich habe mein Lieblingsteil gefunden. Auch bei NewLook. Das Kleid ist herrlich lang für meine 1,81m, der Ausschnitt ist wunderschön gearbeitet und zudem ist der Stoff traumhaft leicht und weich. Genau das Richtige für ausgiebige Sommerpartys also. Dazu trage ich auf dem Foto Zehentrenner von NewLook, in Wide Fit natürlich. Der passende BH dazu fehlt mir leider noch. Ob ich je einen trägerlosen finde, der gut hält? Diesen Glauben habe ich eigentlich schon verloren; aber das war mit High Heels ja nicht anders, bis ich eines Besseren belehrt wurde. Vielleicht hat jemand von euch ein heißen Tipp für mich :)

Liebe Grüße
Conny

Freitag, 28. Februar 2014

OOTD: Schwarz-Gelb

Aloha, 

...Sonne! Ich kann gar nicht genug bekommen. Blauer Himmel und Sonnenschein - herrlich. Gut, das alles in Verbindung mit Unmengen an Schnee wäre noch schöner, aber frau kann schließlich nicht alles haben. So genieße ich es derzeit, auf Stricksachen zu verzichten und doch lieber zum Shirt zu greifen.

Im dämlich gucken werde ich immer besser ^^ - Shirt: bei Marua, Rock: H&M+, Strumpfhose: fibrotex,
Jacke: SimplyBe, Schuhe: Deichmann
          



Das hier habe ich bei Marua erstanden, dank eines Gutscheins, den ich bei Jenny gewonnen habe. Nochmals vielen, vielen Dank! Neben dem Shirt gab es noch ein Top und eine Leggins - das werde ich später noch zeigen. Heute ist erst einmal das Shirt dran. Das Design finde ich einfach toll; noch dazu trägt es sich super angenehm. Dazu gab es ein Latexkunstlederwasweißich-Röckchen und eine schwarze Strumpfhose. Fertig :) Dazu trage ich neue Schühchen von Deichmann. Ich kann gar nicht mehr genau sagen wofür ich die gekauft habe; ich trage sonst eigentlich selten Absatz und auch wenn das nur ein klitzekleiner ist, hatte ich bisschen Bammel ob die Schuhe angenehm sind. Sind sie aber definitiv - zusätzlich haben die eine wirklich gute Weite, sodass nichts drückt. Das habe ich auch schon lang nicht mehr bei Schuhen erlebt. 

Ansonsten genieße ich derzeit einfach. So richtig. Ich hoffe, dass ihr auch so eine gute Zeit habt wie ich - ich bin einfach beflügelt :o) 

Liebe Grüße
Conny

Sonntag, 23. Februar 2014

Kurze Meldung...

Heyho :)

ich hoffe euch geht es gut - mir geht es einfach blendend! Ich genieße derzeit mein Leben in vollen Zügen und hoffe, dass es auch so bleiben wird. Zum Bloggen bin ich in den letzten Tagen bzw. Wochen auch nicht wirklich gekommen, wenngleich ich auch so einige Ideen habe. 

Eine davon ist zum Beispiel eine kleine Strumpfhosen-Übersicht. Ich habe derzeit soviele von verschiedenen Firmen hier, dass ich einen Test verfassen kann. Und genau das möchte ich auch tun, inklusive einer Bewertung zwecks Passform, Waschbarkeit und Haltbarkeit. Ein paar Fotos habe ich dafür schon vorbereitet; es ist also in Arbeit. 

Als nächstes möchte ich mich endlich mal wieder mehr an die Nähmaschine setzen. Neben normalen Kleidungssachen wie Kleidern, Tops und einem leichten Overall sollen auch mal etwas "andere" Sachen entstehen. Dazu gibt es dann zum gegebenen Zeitpunkt mehr. Die benötigten Stoffe - Lackleder, Spitze, Netz und Satinband - sind bereits bestellt. Das wird für mich absolutes Neuland, aber ich bin total gespannt auf die Ergebnisse ^^



Ich wünsche euch eine schöne Woche und viel Sonne!

Conny

Montag, 3. Februar 2014

DIY: Das rote Ding

Heyho,

na, seid ihr alle gut in den Februar gekommen? Für mich konnte der Monat nicht besser beginnen. Ein freies Wochenende - und zwar komplett frei! Einfach herrlich, vor allem nach der letzten Woche, in der ich von Sonntag bis Freitag insgesamt nur auf rund 15 Stunden Schlaf gekommen bin. Eindeutig zu wenig für mich :) Aber jetzt ist wieder alles gut. Und diese Woche wird noch besser *freu*


Heute habe ich den freien Tag genutzt und meine Eltern besucht. Nachdem ich mich nicht so recht entscheiden konnte, was ich anziehe, hat mir das rote Ding entgegen geleuchtet. Den Pullover habe ich innerhalb von 15 Minuten genäht gehabt - ich habe spaßenshalber die Zeit gestoppt. Fertigen Strickstoff gab's bei buttinette; den Schnitte habe ich grob von einem Shirt abgenommen und dann ging es los. Das rote Ding ist richtig schön bequem und nicht zu dick und auch nicht zu dünn - einfach genau richtig für dieses Wetter derzeit (lieber Wettergott, ich warte immer noch auf SCHNEE!). 

Mantel: SimplyU/Ulla Popken, Jeans: NewLook, Top: H&M+,
Pullover: selfmade (Strickstoff von buttinette), Schuhe: Deichmann

So, dann mache ich jetzt mal Schluss für diese (alte) Woche. Ich wünsche euch allen einen tollen Start in die neue Woche und in den neuen Monat!

Ergänzung: Nachdem ich schon längere Zeit beim Big is Beautiful von Rubinengel ausgesetzt habe, jetzt mal wieder eine Teilnahme :o) 


Liebe Grüße
Conny

Sonntag, 19. Januar 2014

Fatty Fashion Fun Challenge: These boots are made for walkin'

Heyho,

...der Januar ist schon fast vorbei und was ist? Matsch und kein Schnee! Grummel! Na was soll's, meine warmen Boots halten so oder so schön warm. Die hatte ich mir vor einiger Zeit bei Deichmann gekauft; eigentlich haben die oben noch einen Umschlag aus hellem Plüsch. Nachdem ich lange überlegt hatte, ob ich den abtrennen sollte oder nicht, habe ich es doch gewagt - und bereue es nicht. So passen die Boots zu viel mehr Outfits. Und da ich diese Boots so mag, nehme ich auch diesen Monat an der Fatty Fashion Fun Challenge teil, die das Thema "These boots are made for walkin'" trägt :)

Cardigan: H&M+, Kleid: H&M+, Leggins: H&M+, Gürtel: Asos, Boots: Deichmann, Kette: Bijou Brigitte


http://fattyfashionchallenge.blogspot.de/


Gerade jetzt beim Schreiben des Beitrags fällt mir auf, dass fast das gesamte Outfit von H&M stammt. Die Leggins (derzeit im Sale!), das Kleid und auch der Cardigan. Übrigens ist das mein liebstes Outfit, wenn es zum Shoppen in ein (überdachtes) Einkaufscenter geht. Mit Jacke wird es schnell zu warm, da reicht der bequeme, weiche Cardigan völlig aus. Und mit den Boots werden auch lange Touren nicht unbequem.




...und wo ich schon beim Thema Shopping bin: Am Freitag war ich mal wieder in einem solchen besagten Einkaufscenter. Dutzende verschiedener Läden... aber so recht gefunden habe ich nix. Bei H&M habe ich die Plus-Abteilung verzweifelt gesucht und letztendlich nur 2 Ketten mitgenommen. Bei C&A war alles dermaßen durcheinander gewürfelt, dass ich gleich rückwärts wieder raus bin. Ansonsten bin ich nur bei Deichmann fündig geworden. Dank des 3-für-2-Angebots im Sale habe ich mir ein hübsches Paar Stiefel mitgenommen, die an den Waden allerdings gute 5 Zentimeter zu knapp sind. Für den extrem niedrigen Preis konnte ich aber nicht daran vorbeigehen; denn ich hatte die Idee im Hinterkopf, dass ich den Schaft erweitern könnte. Da muss ich mich mal ransetzen wenn ich Zeit habe. Dazu habe ich noch ein Paar schwarze Booties mitgenommen. Meine Shoppingbegleitung hat auch ein Paar Stiefel gefunden, sodass wir am Ende zusammen keine 30 Euro bezahlt haben. Das war völlig in Ordnung :o) Wer also noch ein Paar Schuhe braucht: Ab zu Deichmann!


Gestern bin ich dann schnell noch hier in einen C&A reingehüpft. Die haben die Übergrößenabteilung drastisch verkleinert; allerdings gab es da schon vorher nicht wirklich so die tolle Auswahl. Richtig zugeschlagen habe ich aber bei den Strumpfhosen. Die Thermostrumpfhosen mussten sowieso mit und eine gestrickte Strumpfhose mit Zopfmuster in rosa habe ich auch eingepackt - nur so für den kuschligen Abend daheim.


Liebe Grüße 
Conny

Mittwoch, 8. Januar 2014

OOTD: Ein Hauch von Frühling

Hey ho!

heute war mein erster freier Tag seit dem 2. Januar. Gut, nicht ganz frei - am Vormittag hatte ich noch einen Fotoauftrag, der aber (wie immer bei diesem Kunden) extrem unterhaltsam und kurzweilig war. Danach bin ich dann gleich weiter an den See gefahren und bin ein bisschen spazieren gegangen... und habe die herrliche Sonne genießen können. Es hatte 13 Grad und blauen Himmel - in der Sonne bin ich direkt ins Schwitzen gekommen. Also eher Frühling statt Winter. Aber nachdem ich öfters auch mal die Nacht zum Tag mache, kann ich auch mal den Winter zum Frühling machen. Nichtsdestotrotz hoffe ich natürlich darauf, dass endlich mal ein bisschen Schnee kommt. 
Das Wetter hat aber perfekt zu meiner Laune gepasst - heute morgen habe ich meine eMails gecheckt und dabei war auch die Gewinnbenachrichtigung von Jenny, ich konnte einen Gutschein von marua ergattern! Darüber habe ich mir ein Loch in den Bauch gefreut und tue es immer noch :) Das Dauergrinsen ist mir immer noch nicht vom Gesicht gewichen *freu*

Jeans: NewLook, Top: H&M+, Shirt: NewLook, Jacke: SimplyBe, Boots: Deichmann, Kette: H&M

Bei meinem Outfit habe ich vor allem auf Bequemlichkeit geachtet. Meine Lieblingsjeans von NewLook, ein leichtes Shirt über dem Top und meine geliebte Lederjacke, die ich bei diesen Wetterbedingungen mehr denn je schätze. Nur meine Boots brauchen eine Kur - an einer Stelle löst sich die Sohle; aber das habe ich früher oder später bei jedem Schuh. Immer die gleiche Stelle. Ich scheine einfach falsch zu laufen ^^ Ich habe aber beschlossen, es erst mal mit Schuhkleber zu versuchen. Daumen drücken erwünscht :)

Liebe Grüße,
Conny