Samstag, 27. September 2014

Eine Zucker-Conny zum Geburtstag...

Heyho,

vergangene Woche hatte mein Schatz Geburtstag. Für diesen Anlass wollte ich ihn natürlich mit einem Geburtstagstisch überraschen, wie ich ihn von klein auf kenne. Das musste einfach sein :o) Und da gehört nunmal auch eine Torte dazu. Ich habe mich für eine klassische Sachertorte entschieden, da die sich besonders gut vorbereiten lässt und lange frisch bleibt. Und ein bisschen Deko ist ja nie verkehrt - also habe ich mich zum ersten Mal an eine Fondantverzierung gewagt. Und was soll ich sagen... schnell war die Zucker-Conny fertig, die die Torte ziert ^^


Mein Schatz war hin und weg von seinem Geburtstagstisch und seine Freude hat mich fast zu Tränen gerührt. Es war einfach unglaublich toll <3



Hier das Rezept für die Sachertorte:

250g Zucker mit 10 Eigelb dickschaumig aufschlagen. 250g Butter mit 250g Blockschokolade schmelzen und unterrühren. Dann 250g Mehl einsieben und, je nach Geschmack, bis zu einem Teelöffel voll Backpulver. 10 Eiweiß mit etwas Salz zu einem steifen Schaum aufschlagen und vorsichtig unterheben. Die ganze Masse in eine gefettete Springform geben und im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen ca. eine Stunde backen, bis die Stäbchenprobe passt.
Nach dem Auskühlen der Torte diese einmal waagerecht durchschneiden und evtl. auch oben den "Deckel" begradigen (ich schneide die obere Kuppe ab und drehe die Torte dann um, dann ist die Oberfläche automatisch schön gerade und eben). Die Torte mit einem Glas Aprikosenmarmelade, das mit einem guten Schuss Rum oder Orangenlikör erwärmt wurde, füllen und auch außen bestreichen. Dann für die Glasur 150 Gramm Butter mit 150 Gramm Blockschokolade schmelzen, dann die Torte damit überziehen. Am besten ist es, wenn die Torte anschließend 2 Tage durchziehen kann. Guten Appetit :)


Liebe Grüße
Conny





Kommentare: