Donnerstag, 23. Oktober 2014

Backtag: Brot mal drei

Hi,

heute mal etwas ganz anderes hier auf dem Blog. Ich backe seit vielen Jahren gern Brot und Semmeln - und nachdem ich endlich wieder Kraftma-Mehl (Erklärung weiter unten) bekommen habe, musste natürlich auch gleich ein Brot gebacken werden. Und wenn der Ofen schon mal heiß ist, kann man das ja ausnützen ;o) 

Hinten rechts: Dinkelbrot, hinten links: Malfa Kraftma Brot, vorne: Laugen"herzen"


Das Kraftma kommt durch Gerstenmalzmehl zu seinem Namen - diejenigen, die von euch im östlichen Teil Deutschlands leben, kennen das sicher vom Bäcker. Ich habe es damals als Kind gehasst, es aber mit den Jahren schätzen gelernt. Der kräftige Geschmack und die Tatsache, dass das Brot lang saftig bleibt, sind einfach toll. Ich habe heute etwas geschummelt und kein "echtes" Kraftma gebacken, sondern nur eine abgemilderte, schnellere Form. Tut aber dem Geschmack keinen Abbruch - die ersten Scheiben gab es heute schon zusammen mit Zwiebelschmalz. Mjam!

 Hier das Rezept dazu:
Kraftma-Brot
310g Roggenmehl Type 1150
150g Weizenmehl Type 550
30g Fertigsauer
20g Frischhefe
10g Salz
370ml Wasser
50g Malfa Kraftma Mehl
12g Brotgewürz

Das Malfa Kraftma Mehl mit 100ml Wasser verrühren und eine halbe Stunde quellen lassen. Dann aus allen Zutaten einen Teig bereiten, 1 Stunde gehen lassen. Teig nochmal durchkneten, formen (ich nutze ein Gärkörbchen) und nochmal eine Stunde gehen lassen. Anschließend bei ca. 220 Grad im vorgeheizte Ofen rund eine Dreiviertelstunde backen; dabei eine Schüssel mit Wasser in den Ofen stellen.


Als zweites Brot habe ich ein Dinkelbrot gebacken:

Dinkelbrot

400g Dinkelmehl
240g Weizenmehl Type 550
15g Salz
400ml Wasser
1 Würfel Frischhefe
1 TL Zucker

Teig kneten, 1 Stunde gehen lassen, nochmal durchkneten, formen und wieder gehen lassen. Dann im 250 Grad heißen Ofen (mit Schale Wasser drin) 20 Minuten backen, auf 200 Grad runterschalten und ca. 25 Minuten weiterbacken.

Zu guter Letzt:

Laugenherzen

500g Weizenmehl Type 550
15g Backmalz
20g Frischhefe
15g Salz
15g Butter, flüssig
275ml Wasser

Alles verkneten. Den Teig 15 Minuten ruhen lassen. Dann nochmal kneten und 10 Herzen daraus formen (20 gleichgroße "Tropfen" formen und je zwei zusammensetzen - fertig ist das Herz). Auf ein Backblech setzen und nochmal 15 Minuten gehen. Dann 4 Gramm Laugensalz in 100ml Wasser auflösen, die Herzen damit bepinseln und mit Breznsalz (ich habe fein gemahlenes genommen) bestreuen. Bei 220 Grad 20 Minuten backen. 

Viel Spaß beim Nachbacken!
Conny

Montag, 20. Oktober 2014

OOTD: Hahnentritt im Herbstlaub

Servus!

...heute ist definitiv so ein Tag, wo es eigentlich viel zu schade ist, zum Arbeiten zu gehen :) Sonne pur! Ich befürchte zwar, dass das einer der letzten schönen, warmen Tage in diesem Jahr wird, aber das ändert nix an der Tatsache dass heute Dienst schieben an der Tagesordnung ist. Macht aber nix.

Strickjacke: Zizzi, Kleid: NewLook, Leggins: kik, Schuhe: NewLook
Auf dem Weg zur Arbeit habe ich es noch geschafft, schnell ein paar Bildchen zu schießen. Heute habe ich das erste Mal den Zizzi-Strickmantel ausgeführt - ich denke dass das definitiv ein Lieblingsstück für Herbst und Winter wird. Danke nochmal an Katrin von Reizende Rundungen für die Vorstellung des Mantels; ohne sie wäre das tolle Teilchen komplett an mir vorübergezogen. Dazu habe ich ganz klassisch die Farbe Schwarz kombiniert - ein schlichtes Kleidchen mit Spaghettiträgern von NewLook (ich liebe dieses Basicteil!) und dazu mein Wintertipp, die wunderbar warmen Thermoleggins von kik.



Währenddessen bin ich im WSSF - Wintersachenshoppingfieber. Allerdings mit unbedfriedigenden Ergebnissen: Ziehe ich los und suche ich schöne, warme Pullover und Strickjacken, so finde ich die tollsten Sachen, allerdings sind die selten warm und/oder wintertauglich ;) So sind in den letzten Tage zwei Kleidchen (eines mit kurzem Arm, eines schulterfrei), ein T-Shirt und immerhin eine lange Hose im Einkaufswagen gelandet. Geht das euch auch so?

Ich wünsche euch eine tolle Woche!

Conny

Freitag, 3. Oktober 2014

OOTD: Feiertag oder der Tag vor der Feier




Einen wunderschönen Tag!

Heute gibt’s nur mal ein schnelles Arbeits-Selfie ^^ Der heutige Feiertag besteht also erst einmal aus etwas Arbeit – dafür habe ich dann morgen meinen Feiertag: Das erste Klassentreffen seit Schulabgang vor 15 Jahren ist anberaumt! So lang habe ich auch die meisten Klassenkameraden nicht mehr getroffen. Ich bin verdammt gespannt, wie sich alle verändert haben. Hattet ihr auch schon ein Klassentreffen und wie war das so?



Heute morgen musste es schnell gehen, und ein schwarzes Kleidchen plus Leggins geht einfach immer. Die Leggins sind übrigens die bereits erwähnten von kik – der Kauf lohnt sich wirklich! Die Innenseite ist ganz weich und die halten einfach super warm. Die werden wohl meine neuen Winter-Lieblingsleggins.

Liebe Grüße und ein tolles langes Wochenende!
Conny