Freitag, 20. März 2015

Ich hab' da was im Haar...

Hallöchen allerseits,

ihr habt sicher schon von den Plastikhaargummis gehört. Die sind ja alles andere als neu, aber ich habe mich dem laaaange verweigert. Dann kam aber eine Packung der invisi bobbles zu mir und ich habe einen Test gewagt. So hundertprozentig überzeugt war ich nicht - dann ist mir aber eine Ladung papangas über den Weg gelaufen. Gerade die großen Gummis sind richtig gut für mich geeignet; zwar nicht in allen Situationen, aber immer häufiger :) 


Die kleinen Gummis von papanga und invisi bobbles sind recht flexibel und halten gut im Haar - die krallen sich ordentlich fest, rutschen nicht und verursachen nicht den starken Gummiknick. Allerdings ist das Entfernen bisschen fummelig, was aber auch an meinen Haaren liegen kann. Mehr Verwendung habe ich dagegen für die großen papangas. Die sind stabiler, nicht ganz so flexibel, halten die Haare ebenso gut fest und sind leicht wieder zu entfernen. Zudem gefallen die mir optisch einfach etwas besser - im Haar selbst machen aber beide Versionen eine gute Figur. Irgendwie bekommt so selbst der einfache, schnell gedrehte Knoten einen Touch von aufwändiger Frisur :D

Natürlich sind die herkömmlichen Gummis nun noch lange nicht überflüssig - gerade wenn ich Zöpfchen flechte sieht so ein "Telefonkabel" in meinen dünnen Haaren einfach furchtbar aus. Aber zumindest in einigen Situationen sind die Dinger richtig gut. Den ganz großen Vorteil haben die Gummis bei nassem Haar: Kein Ziepen! So lassen sich auch nasse oder feuchte Haare gut zusammenbinden, und den Gummi kann man auch gut und unfallfrei wieder entfernen - den Test habe ich in der Therme gemacht, wo ich praktisch den ganzen Tag mit nassen Haaren durch die Gegend gelaufen bin. Die großen Gummis sind zudem resistenter gegen das Ausleiern - aber auch die kleinen können durch ein Bad im heißen Wasser oder auf der Heizung wieder in die ursprüngliche Form gebracht werden.

Ich kann guten Gewissen die papangas weiterempfehlen. Es gibt sie in tollen, leuchtenden Farben und sie sind recht günstig: Die großen kosten 2,60 €, die kleinen papangas 1,80 €. Bei der Bestellung über die Website ist der Versand ab 20 € kostenlos. Zum Vergleich: Die 3er Box der (kleinen) invisi bobbles ist für knappe 5 € erhältlich.

Habt ihr auch schon die Plastikgummis ausprobiert? Nutzt ihr lieber die kleinen, die großen oder doch die herkömmlichen Stoffgummis?

Liebe Grüße
Conny

Kommentare:

  1. Das klingt interessant. Ich habe zwar lange Haare aber diese Dinger noch nie ausprobiert :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Versuch ist es wert. Ich greife inzwischen total gern bei nassen/feuchten Haaren auf die Plastikgummis zurück - also dürfte ich die spätestens dann im Sommer seeeehr oft im Einsatz haben.

      Löschen