Freitag, 3. April 2015

DIY: Das Kleid


Servus!

heute strahle ich wie ein Honigkuchenpferd – mein neues Kleid ist soeben von der Nähmaschine auf meinen Leib gehüpft! Und ich bin begeistert. Begeistert von dem Stoff, begeistert von dem Schnittmuster und begeistert von der Passform. Endlich habe ich mein Blümchenkleid auf dunklem Grund, mit kurzem Arm! Ich hatte mich lange Zeit dumm und dusselig gesucht nach genau so einem Modell, als ich dann aber den Stoff entdeckt hatte habe ich kurzerhand beschlossen einfach selbst so ein Kleid zu nähen.

Kleid: selfmade - Stoff von buttinette, Strumpfhose: fibrotex, Schuhe: NewLook

Den Stoff hatte ich bei buttinette entdeckt. Es ist ein herrlicher Interlock Jersey, der wunderbar schwer fällt, leicht elastisch ist und sich super angenehm trägt. Der Stoff hatte es mir so angetan, dass ich mein aktuelles Projekt, den Bademantel, erst mal auf die Seite geschoben habe ;) Auf der Suche nach einem geeigneten Schnittmuster bin ich bei Simplicity gelandet. Der Schnitt hat mich durch das weite Rockteil, die Form des Ausschnittes und die Ärmel überzeugt – es ist übrigens der Simplicity Amazing Fit 1800. Beim Auspacken des Schnittes war ich dann überrascht: Der Schnitt beinhaltet schon angepasste Schnittteile für Körbchengrößen bis DD und den Rockteil gibt es für die eher schmale Figur, die normale Figur oder auch für den dicken Pöter. Perfekt! Ich habe also todesmutig die Schnittteile für DD und dicken Hintern gewählt und wurde nicht enttäuscht. Die Anleitungen bei Simplicity sind eh perfekt – ideal für Anfänger! Kleinere Änderungen habe ich aber doch noch vorgenommen: Es sind ursprünglich Taschen im Rockteil vorgesehen, auf die ich verzichtet habe. Die Ärmel habe ich noch etwas gekürzt, damit das Kleid sommerlicher wird. Auch die Rocklänge habe ich ein klein wenig verringert. Das Zuschneiden ging prima, das Heften und Anpassen war völlig problemlos.

Jacke: Studio Untold (aktuell)

Wer sich also auch einmal ans Nähen wagen will, dem kann ich das Schnittmuster wärmstens ans Herz legen. Die Größen reichen übrigens dort bis zur 54 – ich trage eigentlich 56, habe aber die 54 genäht. Das Kleidchen ist sicher nicht das letzte, welches ich nach dem Schnitt genäht habe :)


Das Kleid zeige ich auch bei der Mitmach-Aktion im April von Miss Bartoz - schaut dort doch auch einmal vorbei und lasst euch von den verschiedenen Outfits der Teilnehmerinnen inspirieren!

Liebe Grüße
Conny

Kommentare:

  1. HalloConny,
    Ich finde das Kleid umwerbend
    Dazu wieder die strumpfhosen deren Farbe du gewählt hast
    Das macht das Gesamtbild so unvergesslich


    Ich wünsche dir und allen anderen ein schönen Ostersonntag
    Danke Kussie ☺️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deinen Kommentar! Dir auch ein schönes Osterfest!
      LG Conny

      Löschen
  2. es ist leider etwas zu kurz geraten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Ich finde es eher noch ein Stückchen zu lang ^^

      Löschen
  3. Sehr tolles Kleid, ich mag die Kombi mit der Jeansjacke :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch :) Und ich bin immer noch überglücklich dass ich mir die Jacke bestellt hatte. Die wird sicher oft zum Einsatz kommen!

      Löschen