Sonntag, 13. September 2015

OOTD: Ein Pünktchencardigan und die verzerrte Ansicht

N'Abend,

heute zeige ich "noch einmal" das Outfit, welches ich gestern getragen habe. Eigentlich hatte ich das nur schnell vorm Spiegel abgelichtet, so wie ich es mit vielen anderen Outfits mache - aus einem ganz einfachen Grund: Wenn ich mal wieder der Ansicht bin, ein ganzes Zimmer voll mit nichts zum anziehen zu haben oder schlichtweg einfach keine Idee habe, dann ist ein kurzer Blick ins Smartphone die schnelle Rettung :o) Das Outfit von gestern hatte ich jedoch auch noch in einer facebook-Gruppe hochgeladen und gleich mit gewarnt, dass die Handykamera die Wirklichkeit etwas verzerrt.
Foto mit der Spiegelreflex :)

Eigentlich ist das ja so rein gar kein Hokuspokus, sondern recht einfach mit der Brennweite der Kameralinse, der Neigung sowie damit verbunden der Perspektive beim Fotografieren zu erklären. Und noch ein "eigentlich": Eigentlich will ich auf Bildern gar nicht "weniger" wirken als dass ich bin. Wieso auch? Ich bin zufrieden mit dem Körper, den ich habe. Wieso sollte ich darauf hinarbeiten, dass der auf Fotos möglichst schmaler wirkt? Gut, daraus könnten einige Leute jetzt eine Grundsatzdiskussion machen. Ist ja auch immer sehr beliebt bei der Outfitfrage - am besten sollten Dicke ja ohnehin immer nur das tragen, was sie optisch schlanker macht und die Aussage "man sieht dir deine Konfektionsgröße gar nicht an" ist für manche ja auch das tollste Kompliment :o) Nur mal ganz ehrlich, wieso ist es so schlimm, eine große Größe zu tragen? Wieso bricht für manche die Welt zusammen, wenn in der Hose, die perfekt passt, eben nicht die sonst getragene Größe 48 steht, sondern plötzlich die 50? Ich jedenfalls stehe zu meiner 56. Die manchmal auch eine 54 ist. Manchmal auch eine 58. Darüber definiere ich mich nun wirklich nicht :)

Das Handyfoto zum Vergleich :)

Soooo, jetzt aber noch ein paar Wörtchen zum eigentlichen Outfit. Das Kleid stammt von C&A und ich mag es wirklich sehr. Gut, der Wasserfallausschnitt könnte noch etwas tiefer reichen, aber so ist auch okay. Der Jersey ist sehr angenehm und weich auf der Haut - und das Kleid ist zwar recht dezent, aber doch nicht ganz "ohne". Es hat, wie ich finde, genug Chic für eine Party, gleichzeitig ist es aber nicht zu overdressed für den Alltag. Genau so sollte es doch sein, oder? Dazu gibt's den Pünktchencardigan von H&M+, den ich schon seit einigen Monaten im Auge hatte. So ganz konnte ich mich aber nie zu einer Bestellung durchringen, bis er dann vor einigen Wochen in den Sale und schließlich auch in meinen Kleiderschrank kam. Ich bereue es nicht!

Liebe Grüße und eine tolle Woche wünsche ich euch, 
Conny

Kommentare:

  1. Was soll ich sagen das kurze schwarze steht dir einfach.

    Die Pünktchen und deine Beine machen es komplett.
    Viel Spaß auf der Party

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! Ich bin gerade auf der Suche nach Tipps bzgl. Strumpfhosen & Co. auf deinen Blog gestoßen. Da hast du ja echt einige Tipps!!! Super! Kannst du mir vielleicht sagen in welcher Größe du die Thermoleggins bei kik kaufst? Ich sehe sie nur bis Gr. 46/48. Ich glaube nicht, dass mir die bei Gr. 48 passen... Und sind die Microfaser von fibrotex wirklich so dehnbar oder muss man die auch ca. 2 Größen größer nehmen?


    Liebe Grüße

    Simone

    AntwortenLöschen
  3. Süß! Steht dir richtig gut. Mein LBD ist etwas formaler.

    AntwortenLöschen
  4. Mit dem Handy aufgenommen sehe ich auch immer kleiner aus :D
    Tolle Kombi, steht dir super!!!! :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo!
    Ich lese deinen Blog jetzt schon länger und ich muss sagen, ich finde dich echt klasse! Endlich mal eine Frau mit "Mehr" die sich traut, sich sexy und weiblich zu kleiden! Das finde ich total super!

    Allerdings hätte ich da mal eine Frage zu deinen Strumpfhosen:
    Ich hab mir vor einiger Zeit bei Fibrotex eine in 5xl bestellt (ich trage normal 56/58),
    aber irgendwie passt die nicht richtig, im Bund ist sie zu weit, am Oberschenkel zu eng und rutschen tut sie auch :-P
    Wie machst du das mit dem Bund enger nähen? Nähst du da was ein, oder einfach mit der Maschine drüber?
    Oder ist 5xl vielleicht doch zu klein?
    Bin für jeden Tip dankbar, weil ich das Material von der Fibrotexstrumpfhose ultra-angenehm finde.

    LG, Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde deinen Blog echt toll!
    Könntest du vielleicht mal ein "Tutorial" machen, wie man Strumpfhosen enger näht?
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen